In der jüngeren Steinzeit (Neolithikum) entstehen aus den anfänglich großräumigen Kulturkreis der Bandkeramik verschiedene kleinräumiger verbreitete Kulturerscheinungen, die sich gegen Ende der Jungsteinzeit in noch kleinere Gruppen auflösen, welche sich gegenseitig beeinflussen. Mitteldeutschland scheint dabei eine Drehscheibe gewesen zu sein. Die Frage, ob es sich dabei von Anbeginn um verschiedene Bevölkerungen handelte, ob es Zuwanderungen und Vermischungen gab, hat die… Read more →

Die römischen Legionen hatten nicht nur Handwerker für Ergänzung und Ausbesserung ihrer Waffen und sonstigen Ausrüstung, sondern zahlreiche hochqualifizierte Techniker. In Frie-denszeiten wurden die militärischen Einheiten für alle zivilen und staatlichen Maßnahmen eingesetzt. Bestausgebildete Planungs- und Vermessungsingenieure bauten Straßen, Brücken, Wasserleitungen, Belagerungsmaschinen und nahmen Grenzkontrollen, Zollfunktionen und vieles anderes wahr. Dr. Fündling wird uns bisher kaum beachtete Seiten der römischen… Read more →

Nach Aussage der fränkischen Reichsanalen hielt sich im Jahr 804 Karl der Große in Hollenstedt auf und empfing dort eine Gesandtschaft des dänischen Königs Godfried. Es handelt sich dabei um einen der wenigen schriftlich bezeugten Aufenthalte von Karl dem Großen im Elbe Weser-Dreieck. Schon früh wurde dieses Treffen mit einem benachbarten Ring­wall in Verbindung gebracht, der sog. Alten Burg. Es… Read more →

Rotenburg und Bremervörde bilden heute die beiden Pole des Landkreises Rotenburg (Wümme). Im Mittel­alter weisen sie entscheidende Unterschiede aber auch Gemeinsamkeiten auf: Rotenburg war zeit­weise Residenz der Verdener Bischöfe, Bremervörde die der Bremer Erz­bischöfe. An beiden Standorten ent­wickel­ten sich Städte. Rotenburg war jedoch eine Neugründung, Bremervörde kann aufgrund der güns­tigen Lage auf eine lange Besiedlungsgeschichte zurück blicken. Der Referent wird… Read more →

Das Thema: Die Archäologische Gesellschaft förderte im Oktober 2017 die Ausrichtung eines Fachkolloquiums zur Römischen Kaiserzeit, das sich im Schwerpunkt an Nachwuchswissenschaftler wendete. Auf der zweitägigen Tagung wurden zahlreiche neue Aspekte und Forschungen zur Römischen Kaiserzeit vorgestellt. Dies waren u.a. mittelalterliche Handelshäfen an der deutschen Nordseeküste (bes. Witsum und Goting auf Föhr), römisch-kaiserzeitliche Bootslandeplätze im Bereich der Allermündung (mit spektakulären… Read more →

Das Thema: Das Gräberfeld von Barchel war die erste Grabung von Dr. Tempel im Landkreisgebiet. Es handelt sich dabei um das bedeutendste Gräberfeld dieser Zeitstellung im Landkreis. Die Aufarbeitung erfolgte jüngst im Rahmen einer Masterarbeit durch die Referentin. Sie wird ihre neusten Ergebnisse vorstellen. Dabei geht es um die Frage, wer die Bestatteten waren und wie sich ihre Gesellschaft strukturierte…. Read more →

Der archäologische Jahresrückblick hat inzwischen Tradition. Auch 2016 und 2017 ist im Landkreis viel archäologisch passiert. Die Ausgrabungen an der mittelalterlichen Wüstung bei Zeven gingen weiter. Inzwischen hat sich der Zusammenhang dieser Siedlung mit der Klosterverlegung nach Zeven verdichtet. Vielleicht haben wir hier Zevens Keimzelle entdeckt. Sanierungsarbeiten am Bachmann-Museum machten auch dort archäologische Arbeiten notwendig. Sie gaben Aufschluss auf die… Read more →

Die Stadt Bremervörde kann auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurückblicken. Wegen der guten Lage erwarben im Mittelalter die Bremer Erzbischöfe das Land und bauten eine bereits vorhandene Burg zu ihrer bevorzugten Residenz aus. Heute befindet sich an selber Stelle das nach dem Regionalforscher August Bachmann benannte Bachmann-Museum. Mit der Unterbringung im sogenannten Kanzleiflügel und Marstall befindet sich das Museum… Read more →

Vor vierhundert Jahren begann mit dem Prager Fenstersturz der Dreißigjährige Krieg, der in ganz Europa vor allem aber in Deutschland die Menschen fast zweier Generationen in Angst und Schrecken versetzte. Dabei führte der Krieg zu erheblichen Veränderungen nicht nur in der Kriegsführung, sondern auch in der Waffentechnik, im Schiffbau, in der Konstruktion von Verteidigungs- und Festungsanlagen. In den letzten zehn… Read more →

Wild und barbarisch die Menschen – nebelig und unwirtlich die Landschaft. So treten uns in antiken Quellen die Germanen und das von ihnen besiedelte Land entgegen. Caesar war der erste, der die Germanen umfassender beschrieb, und sie damit zu einer historischen Realität machte. Caesar war in seinen Werken jedoch nicht an einer mehr oder minder objektiven Schilderung von Tatsachen gelegen,… Read more →